Service-Navigation

Suchfunktion

Entwicklung einer Modell-Obstanlage


Entwicklung einer Modell-Obstanlage zur Erarbeitung einer praxisnahen Abdriftreduktions-Strategie basierend auf reproduzierbaren Abdriftdaten im Obstbau

Für die Stärkung der biologischen Vielfalt ist neben der reinen Reduktion chemischer und synthetischer Pflanzenschutzmittel vor allem auch die Minderung von Abdrift in Bereichen, die an Kulturflächen grenzen, von großer Bedeutung. In Baden-Württemberg ist das Thema Abdrift durch kleine Strukturen und eine Vielzahl an Kulturen allgegenwertig.

In Raumkulturen ist die Applikation von Pflanzenschutzmitteln mit Sprühgeräten das Standardverfahren. Für den Anwender stellen der Gewässerschutz und der Schutz von Saumstrukturen und angrenzenden sensiblen Nachbarkulturen eine große Herausforderung dar.

Modul der Modellanlage mit verstellbaren Stahlrahmen und NetzenMit einer künstlichen Obstanlage will das LTZ zukünftig Düsen, Geräte und neuartige Methoden hinsichtlich der Abdriftreduktion untersuchen und bewerten.

Für die Nachbildung einer Laubwand wird ein Grundrahmen aus Stahl mit Netzen versehen. Die Kontur ist in der Breite und Höhe verstellbar, sodass verschiedene Erziehungsformen dargestellt werden können.

Modellanlage Obstbau Foto Glaser Mit der Modellanlage können Abdriftmessungen unabhängig von der Saison und direkt am Standort durchgeführt werden. Auch ist der direkte Vergleich von abdriftmindernden Geräten und Verfahren möglich.



Blindtext

Fußleiste